Frauenmanteltee nach der Geburt

Frauenmanteltee nach Geburt

Auch nach der Geburt ist mit dem Frauenmanteltee noch nicht Schluss. Besonders in dieser Zeit ist Frauenmanteltee sehr Wirkungsvoll in der Heilung.

Wer Frauenmanteltee bereits in der Schwangerschaft eingenommen hat ist optimal vorbereitet. Dadurch das die Blutungsneigung positiv beeinflusst wird werden Blutungen während der Geburt gemäßigt.

Aber vielleicht ist das auch schon zu spät und Du bist bereits Mutter geworden :-).

Frauenmantel hat eine entzündungshemmende und zusammenziehende Wirkung. Diese Eigenschaften sind ideal nach einer Geburt. Aber nicht nur aus diesem Grund sollte Frauenmanteltee für weitere ein bis zwei Wochen nach der Geburt getrunken werden.

Frauenmanteltee nach der Geburt

Frauen, die Frauenmanteltee trinken, kommen nach einer Geburt viel schneller zu kräften. Auch die Hormone gelangen viel schneller ins Gleichgewicht, als wenn auf den Tee verzichtet werden würde.

Folgende Kräutermischung eignet sich Ideal für das Wochenbett:

  • Brenesselblätter
  • Frauenmantelkraut
  • Gänsefingerkraut
  • Himbeerblätter
  • Johanniskraut
  • Melissenblätter
  • Rotenblüten
  • Schafgarbenblüten

Jeweils zu gleichen Teilen gemischt. 2 volle Hände in ein Topf mit 700 ml Honigwein aufkochen. Nachdem der Wein eine Minute lang geköchelt hat, kann dieser abgesiebt und lauwarm getrunken werden. In der ersten Woche kann eine Ganze Flasche, anschließend noch 2 bis 3 Tassen getrunken werden.

Und keine Angst, der Alkohol verfliegt.

Feedback

Hast Du Erfahrungen mit Frauenmanteltee nach der Geburt? Ich freue mich über Deinen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Shares